Editorial - Schwerin

Hallo liebe Leser,

Hallo liebe Leser,

So ein Jahreswechsel hat schon etwas besonders Euphorisches! Ab morgen wird alles anders! Ab morgen wird alles besser. Endlich nehme ich mein Leben selbst in die Hand. Und dann kommt morgen. Und dann kommt übermorgen. Der Weg aus der Komfortzone ist dann doch etwas schwieriger, als man gedacht hat. Und ehe man sich versieht, ist der erste Monat im neuen Jahr bereits vorrüber und es ist immernoch derselbe Einheitsbrei, in dem man schwimmt! Warum wollen wir Dinge in unserem Leben ändern und tun es dann aber doch nicht?

Wann waren wir das letzte Mal in unserem Leben so richtig mutig? Wann haben wir das letzte Mal einfach unsere Angst überwunden und haben geschaut, was passiert? Anfangen und ab und zu scheitern ist immer noch tausend Mal besser, als es gar nicht zu versuchen. Aufstehen, hinfallen und weitermachen! Irgendwann wird es einfacher und du entwikkelst eine neue Routine. Deine Ziele sollten Motivation genug sein, aus dir die beste Version zu kreieren. Brenne für das, was du tust und sei dir sicher, dass du dabei mehrfach getestet wirst. Wenn du durchhältst und auf deinem Weg immer 100% gibst, dann kann dich nichts und niemandmehr aufhalten. Los geht’s!

Heike

zurück