Special

Szeneviertel KTV – nicht nur bei Tag ein Besuch wert

Szeneviertel KTV – nicht nur bei Tag ein Besuch wert


Rostock hat als Universitätsstadt und als Magnet für Besucher aus aller Welt ein interessantes und abwechslungsreiches Nachtleben zu bieten. Doch nicht nur die Studenten und die Besucher der Stadt, sondern auch die Einheimischen feiern gern und verbringen das Wochenende in ihrer Lieblingskneipe oder im Edel-Italiener um die Ecke. Wusstet Ihr schon, dass die Mecklenburger gar nicht so spröde und unnahbar sind, wie mancher vielleicht denkt? Im nördlichsten Bundesland von Ostdeutschland wird gern gefeiert und ausgegangen. Dabei geben sich die Rostocker und die Mecklenburger im Allgemeinen nicht knauserig. Das Feiern und Ausgehen ist beliebt wie in kaum einer anderen Region. Die Lust auf Spaß beschränkt sich keinesfalls auf die Studenten und die jüngere Generation. In den angesagten Lokalen der Rostocker Innenstadt wirst Du neue Leute jeder Generation kennenlernen. Auch die Statistik spricht eine deutliche Sprache. In fast keinem Bundesland in Deutschland ist der Bierkonsum so groß wie in Mecklenburg-Vorpommern. Dabei wird ein gutes Bier gern in Gesellschaft getrunken. Sei dabei und erlebe die Faszination des Rostocker Nachtlebens hautnah an den Orten, die gerade besonders angesagt sind.



Feiern gehen im KTV und die Rostocker Szene erleben

Wenn Du neu in der Stadt bist, einen Urlaub dort verbringst oder gerade erst Deine Studentenbude bezogen hast, wird Dir das KTV zunächst kein Begriff sein. Hinter der Abkürzung verbirgt sich die Kröpeliner Tor Vorstadt. Der Rostocker Stadtteil hat knapp 20.000 Einwohner und galt einst als Arbeiterviertel. Heute ist die KTV das angesagte Szeneviertel der Stadt, und wenn Du in Rostock wirklich ausschweifend feiern möchtest, solltest Du den Rostocker Kiez am Abend besuchen. Da die Uni nicht weit entfernt ist, wohnen viele Studenten im KTV und beleben die Abende mit Musik, Spaß und guter Laune.



Tagsüber in der KTV

Da das Stadtviertel nach der Wende zum Teil aufwändig saniert wurde, macht auch ein Bummel am Tag richtigen Spaß. Kleine Geschäfte sowie urige Cafés und Restaurants laden zum Verweilen ein. Du kannst die typisch norddeutsche Küche probieren und dazu ein gutes Bier genießen. Es macht Spaß, in den kleinen Geschäften zu stöbern und das eine oder andere Accessoire mit nach Hause zu nehmen. Zwischen dem Margaretenplatz und dem Doberaner Platz gibt es zahlreiche Bars, in denen es am Abend und in der Nacht hoch her geht. Es wird gefeiert, erzählt, und Du wirst selten eine so gute Gelegenheit haben, neue Leute kennenzulernen. Du kannst Dich im KTV aber auch dem kulturellen Genuss hingeben. Ein Kino mit guten Filmen und das Volkstheater Rostock befinden sich ebenfalls in dem Stadtviertel. Nach dem Abendprogramm bleibt genug Zeit, den Tag entspannt in einer Bar oder einem Restaurant ausklingen zu lassen. Für Abwechslung ist hier auf jeden Fall gesorgt.

Fazit:
Unabhängig davon, wie lange Du Dich in Rostock aufhalten möchtest, solltest Du das Szeneviertel KTV besuchen. Am Tag kannst Du in der Kröpeliner Tor Vorstadt bummeln und danach das Nachtleben in einer Bar oder im Restaurant genießen. Erlebe die gute Laune und den Charme der Einheimischen und verbringen eine tolle Zeit in einer der schönsten Städte Mecklenburg-Vorpommerns.

Advertorial

auf Facebook teilen teilen