Musik

Review: JORIS - Willkommen Goodbye

Review: JORIS - Willkommen Goodbye


Eintrag vom 08.04.2021 - Stand: 08.04.2021 15:10

Mit einem Feuerwerk meldet sich Powerstimme Joris zurück. Der Opener zu seinem dritten Studioalbum wird seinem Titel gerecht: “Sturm & Drang” klingt aufregend wie ein Feuerwerk, emotional aber auf keinen Fall balladesk, befreiend wie ein Tiefes Ein- und Ausatmen - ein Lied über das Erwachsenwerden und das innere Kind und über kindliche Fantasie. Joris setzt damit einen Grundstein für alle weiteren Songs auf “Willkommen Goodbye”. Auch im Partytrack “Untergang” zeigt der Sänger seine spielerische, jugendliche Art - Feelgoodvibes, die wie Durchfeiern-bis-zum-Morgengrauen klingen, auch wenn wir das derzeit selten tun. Der feierliche Popsong “Game Over” zelebriert die Tracklist so wie sie begeonnen hat - mit einem musikalischen Feuerwerk. “Willkommen Goodbye” eben.

 

Insgesamt verfügt Joris‘ neues Album über viele eingängige Songs mit tollen Texten. Einen Wermutstropfen gibt‘s: Mit elf Tracks und 34 Minuten Spieldauer gehört sein Werk nicht zu den längsten - vor allem, da zwei der Stücke fast ausschließlich instrumental daherkommen.

 

4 von 5 piste-Männchen für JORIS und "Willkommen Goodbye"

 

(T: MF, F: Paul Hüttermann / Sony Music)

 

--> Hier siehst du das Musikvideo zur gleichnamigen Single "Willkommen Goodbye" -->

zurück

Das könnte dich auch interessieren