Lifestyle

Vier Halloween-Facts für Angeber

Vier Halloween-Facts für Angeber


News vom 25.09.2020 - Stand: 25.09.2020 12:20

Halloween stammt aus den USA.

FALSCH!
Das Fest stammt ursprünglich aus Irland. Kelten feierten einst am 31. Oktober das Ende des Sommers. An diesem Abend sollte die Verbindung zu den Toten so stark sein, dass diese sogar auf der Erde wandeln können.

 

Der Kürbis gehört zu Halloween.

NICHT SEIT BEGINN.
Kürbisse auszuhöhlen und Lichter hineinzustellen, klingt ganz typisch für Halloween. Dabei lag der Ursprung in einem anderen Gemüse. Die Tradition geht zurück auf die Sage eines Trinkers namens Jack. Mit viel Geschick überlistet dieser den Teufel und verlängert somit sein eigenes Leben. Doch als er stirbt, findet er weder im Himmel noch in der Hölle Zuflucht und muss auf ewige Reise gehen – dabei hat er Laterne, gebastelt aus einer glühenden Kohle in einer Rübe. 

 

”Süßes oder Saures?”- Eine Erfindung des Einzelhandels?

Die Hersteller von Bonbons, Gummibärchen und Schokolade freuen sich mit Sicherheit über Mehreinnahmen durch Halloween, aber erfunden haben sie die ”Süßes oder Saures”-Tradition nicht. In Wales zogen vor über tausend Jahren arme Menschen von Tür zu Tür, um Lebensmittel für ihre verstorbenen Vorfahren zu sammeln. Sie trugen Masken gegen die bösen Geister.

 

An Halloween verkleiden sich nur die Kinder.

WIRKLICH?
Der Brauch des Verkleidens stammt ebenfalls von den Kelten. Diejenigen, die Angst hatten, von  Halloween-Geistern heimgesucht zu werden, verkleideten sich als Abwehr oder um sich schlichtweg zu verstecken. Angst macht erfinderisch!


zurück

Das könnte dich auch interessieren