Job

MEDIZINISCH. TECHNISCH. ANDERS.

MEDIZINISCH. TECHNISCH. ANDERS.


Eintrag vom 27.02.2019 - Stand: 27.02.2019 16:11

Werbung
 

Wenn aus der Pipette ein Schraubendreher oder Aktenordner wird.

Jan arbeitet seit 2009 bei EUROIMMUN und hat dort seine Ausbildung zum Biologielaboranten abgeschlossen. Dass er schon während dieser Zeit den Weg jenseits der klassischen Laborarbeit eingeschlagen hat, überrascht ihn selbst am meisten – der Tausch „Pipette gegen Schraubendreher“ erfolgte eher unbewusst. 

 

„Ich hätte am Anfang der Ausbildung nie gedacht, dass mein Herz für die Technik der Automaten schlägt, die den Kollegen und mir den Laboralltag erleichtern“, merkt er an. „Einerseits gehört das Validieren der Automaten im Zusammenspiel mit den unterschiedlichen diagnostischen Testsystemen zu den Aufgaben meiner Abteilung. Andererseits bin ich selbst auch Techniker, warte und repariere Geräte bzw. bin erster Ansprechpartner für
Kollegen, wenn mal etwas hakt. Mein
Arbeitsalltag im Technischen Service der Automatisierten Diagnostik gestaltet sich dadurch sehr abwechslungsreich.“

Auch Annina hat die Pipette bei EUROIMMUN
aus der Hand gelegt und arbeitet nun als
gelernte Medizinisch-technische Assistentin im Qualitätsmanagement. „Die Laborarbeit hat mir großen Spaß gemacht, gleichzeitig haben
mich auch Normen und Prozess-abläufe schon immer interessiert. Bei EUROIMMUN kann ich diesem Interesse als Bindeglied zwischen Fachabteilung und TÜV nachgehen. Unsere Aufgabe besteht darin, die bestmögliche Qualität für unsere Produkte zu sichern“, sagt sie. „Unter anderem hat mir natürlich auch meine Ausbildung zur MTA geholfen, den Einstieg in das Qualitätsmanagement zu finden.“

Jan und Annina zeigen beispielhaft, dass Laboranten bei EUROIMMUN vielfältige Einsatzmöglichkeiten offenstehen. Von A wie Automatisierte Diagnostik bis Z wie Zellkulturen ist in über 40 Abteilungen (fast) alles vertreten.

Ganz nach dem Motto „Medizinisch. Technisch. Anders.“ können sich MTA, MTLA, Biologielaboranten sowie BTA und CTA bei EUROIMMUN entscheiden, ob sie in den oder außerhalb der hochmodernen Labore beruflich durchstarten. Wer den Laboralltag auch weiterhin nicht missen möchte, der findet sich in der Allergie-, Infektions- oder Molekulargenetischen Diagnostik wieder. Alternativ kann in der Forschung und Entwicklung neuer Testsysteme und Automaten mitgewirkt oder Fingerspitzengefühl in der Produktion unter Beweis gestellt werden. In der Qualitätskon-trolle ist vor allem ein geschultes Auge gefragt. Für welches Einsatzgebiet das Herz auch immer schlägt:
EUROIMMUN macht’s möglich!

Außerdem lassen sich Beruf, Familie und Freizeit ideal vereinbaren, da bei EUROIMMUN auch die Labore an Wochenenden und Feiertagen frei haben. 

30 Urlaubstage pro Jahr können darüber hinaus in Absprache mit den neuen Kollegen individuell eingeteilt werden. Auch Arbeitsbeginn und -ende lassen sich flexibel um die Kernzeit von 09:00 bis 15:00 Uhr planen.

Das alles klingt nach Ihrem neuen Job? Dann werden Sie Teil des EUROIMMUN-Teams! Informieren Sie sich jetzt über weitere Vorteile und die verschiedenen Möglichkeiten unter www.mt-anders.de. 

Link: www.mt-anders.de. 

zurück

Das könnte dich auch interessieren