Gastro

LA CRÈME DE LA CRÊPE

LA CRÈME DE LA CRÊPE


Eintrag vom 05.12.2018 - Stand: 05.12.2018 15:04

LA CRÈME DE LA CRÊPE

Die Bretagne ist Jean´s Metier. Stilgerecht empfängt er einen mit französischem Akzent im frisch eröffneten Laden in Ottensen. Wir mischen Englisch, Französisch und Deutsch und fühlen uns gleich wohl. Das kleine Bistro mit anthrazitfarbenen Marmortischen zeigt einem per massiver Holzlandkarte, woher die Weine stammen. Wie der Cidre du Maine, der vollmundig, süßlich und orange daherkommt und überzeugt. Um nicht zu sagen überrascht – so kann also Cidre schmecken. Beglückt schauen wir Koch Manu, der zu Besuch aus Frankreich da ist über die Schulter, während er „La Jerôme“ für uns zubereitet. Eine Galette aus Buchweizenmehl, welches ebenfalls aus der Bretagne und einer alten Mehlfabrik stammt. Mit Emmentaler, feinen Kartoffelscheiben, Camembert Soße und Salat. Der erste Bissen, eine Offenbarung. Er erinnert an perfektes Kartoffelgratin, frisch und nussig wird’s durch den Feldsalat. Edith Piaf singt dazu im Hintergrund. Kein Klischee, sondern einfach schön. Genau wie der süße Abschluss. Crêpe mit Nüssen, Mandeln und Honig. Harmonisch abgestimmt. Wir sind verliebt. In Atmosphäre und Essen.


zurück

Das könnte dich auch interessieren